Jungunternehmerforum

Gewinner 2020 stehen fest: Jungunternehmerpreis geht an Herby, Tech-Preis an Alunos

6. Dezember 2020

Am Sonntagabend ging das diesjährige Jungunternehmerforum Graubünden auf TV Südostschweiz über die Bühne. Auf ein spannendes Rennen im Finale folgte die Auszeichnung des Startups Herby. Das Unternehmen wurde von Andrin Pelican ins Leben gerufen und hat ein Lerntool für den Schulunterricht entwickelt. Der Preis für das beste Tech-Startup Graubünden ging an die Alunos AG aus Landquart.

Vieles war in diesem Jahr anders als sonst. Erstmals in seiner achtjährigen Geschichte konnte das Jungunternehmerforum nicht als Event mit Gästen stattfinden. Die aktuelle Situation rund um das Coronavirus hat dies verhindert. Aufgeben war aber kein Thema für die Organisatoren und Sponsoren. Gemeinsam mit der Medienpartnerin Somedia wurde das Forum kurzerhand in eine TV-Show umgewandelt und nun am Sonntag, 6. Dezember ausgestrahlt.

Innovatives Lerntool setzt sich durch

Mit grosser Spannung wurde die Verleihung des Jungunternehmerpreises 2020 erwartet. Die Finalist*innen Anna Laura Klucker, Samuel Rhyner und Andrin Pelican präsentierten ihre Startups mit kurzen Talks und beantworteten die Fragen von Moderator Stephan Kaufmann. Als Sieger mit knappem Vorsprung wurde nach dem Zusammenzählen der Stimmen aus dem Publikumsvoting und der Fachjury das Lerntool Herby von Andrin Pelican erkoren. „Ich freue mich riesig über diese Auszeichnung. Sie bestärkt mich in meinem Weg und macht Mut, dranzubleiben“, so der strahlende Andrin Pelican, der die Auszeichnung und den Scheck über 3000 Franken entgegennehmen konnte.

Kontaktloses Health Monitoring überzeugt Tech-Jury

Die Tech-Jury, bestehend aus Integra Biosciences, Oblamatik und CSEM, erkor die Alunos AG zur Gewinnerin der Auszeichnung Bestes Tech-Startup Graubünden 2020. Das Unternehmen überzeugte durch seine innovative und zukunftsorientierte Idee, die den Nerv der Zeit trifft. Die Alunos AG mit Standorten in Hägendorf und Landquart entwickelt Sensoren zur berührungslosen Messung von Vitaldaten wie Körpertemperatur, Herzfrequenz und Atemrhythmus in Echtzeit. So kann beispielsweise gerade in der aktuellen Pandemie die Technologie helfen, die Ausbreitung der Krankheit besser zu verstehen und die Gesundheit in öffentlichen Räumen, medizinischen Einrichtungen, an Arbeitsplätzen und im öffentlichen Verkehr zu schützen. Der Preis ist mit 3000 Franken dotiert.

Eine Bühne für Startups in Graubünden

Neben Herby, Code Crush, Yuli und Alunos wurden während der knapp einstündigen Show auch noch weitere Startups präsentiert. Mit kurzen Beiträgen wurden das Restaurant Flavours in Chur, die Produktentwickler der OC Engineers aus Morissen sowie Mode- und Grafikdesignerin Sarah Schott vorgestellt. Eine Special Mention von der Jury des Tech-Preises erhielt die LifeDrop AG aus Davos, die eine multisensorische Erholungskapsel entwickelt hat. „Wir haben so viele spannende Startups in Graubünden, diesen wollten wir im neuen Format auch eine Bühne bieten – jetzt da die Netzwerkgelegenheiten des Events weggefallen sind.“, erklärt Organisator Fabio Aresu.

Über 800 teilnehmende Personen beim Publikumsvoting

Die Idee mit der TV-Show ist bei der Community gut angekommen. Beim vorgängigen Publikumsvoting, das zu einem Drittel zur Entscheidung beim Jungunternehmerpreis beiträgt, haben die Organisatoren über 800 Voten erhalten. „Wir freuen uns, dass das Jungunternehmerforum trotz der schwierigen Situation auf so grosses Interesse stösst. Das spüren wir beim Voting, aber auch am Interesse an den Startupéros, unserer unterjährigen Eventreihe“, sagt Fabio Aresu. Wie das 9. Jungunternehmerforum im nächsten Jahr aussehen wird, ist zurzeit noch offen. Die Organisatoren hoffen, dass der persönliche Austausch dann wieder möglich sein wird.

 

Hier kann die Show nachgeschaut werden: https://www.suedostschweiz.ch/sendungen/extra

Mehr zu Herby: https://www.herby-web.ch/

Mehr zu Alunos: https://alunos.com/de/

Sponsoren Jungunternehmerpreis 2020 (alphabetisch)

  • Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden

  • ewz – Elektrizitätswerk der Stadt Zürich

  • Fachhochschule Graubünden FHGR

  • Graubündner Kantonalbank

  • ibw Höhere Fachschule Südostschweiz

  • Treuhand Suisse

Sponsoren Tech-Startup-Preis 2020 (alphabetisch)

  • CSEM

  • INTEGRA Biosciences

  • Oblamatik

Co-Sponsor

  • BG Ost-Süd

Partner

  • Bündner Gewerbeverband

  • Handelskammer und Arbeitgeberverband Graubünden

  • KMU-Zentrum Graubünden

  • Südostschweiz

  • Valser

Ein strahlender Sieger: Andrin Pelican ist Bündner Jungunternehmer 2020. Er hat den Wettbewerb mit seinem Lerntool Herby für sich entschieden.
Der Preis für das beste Bündner Tech-Startup 2020 ging an die Alunos AG, vertreten durch Christoph Peyer, Leiter Research and Development.
Nicolo Angerer, CEO und Co-Founder von LifeDrop durfte eine Special Mention der Tech-Jury entgegennehmen.
Finalistin und Modedesignerin Anna Laura Klucker präsentierte ihr Label Yuli mit einer Modeschau im Studio.
Softwareentwickler Samuel Rhyner war mit seinem Startup Code Crush GmbH im Finale des Jungunternehmerpreises.