Curion

Fussball-EM 2020 setzt auf BĂŒndner Software

3. Juli 2018

FĂŒr den EuropĂ€ischen Fussballverband hat die Curion Informatik AG aus Chur eine Software entwickelt, die bei der Planung der EM 2020 zum Einsatz kommt. Kernfunktion ist eine lĂ€nderĂŒbergreifende Personalplanung.

WĂ€hrend sich die Weltaufmerksamkeit auf die laufende Fussball-WM in Russland richtet, lĂ€uft auch die Planung der Europameisterschaft 2020 auf Hochtouren. Verantwortlich fĂŒr die Planung und DurchfĂŒhrung des Grossanlasses ist der EuropĂ€ische Fussballverband mit Sitz in der Westschweiz. Er hat die herausfordernde Aufgabe, sĂ€mtliche Vorbereitungen und AktivitĂ€ten seiner 55 NationalverbĂ€nde zu koordinieren. DafĂŒr setzt der Verband ab sofort eine massgeschneiderte Softwarelösung von Curion ein.

Gestiegene Anforderungen

Die bisher eingesetzte Software ist bei der EM 2020 an ihre Grenzen gestossen. Die Anforderungen an eine zeitgemĂ€sse Personal- und Kostenplanung konnten nicht mehr erfĂŒllt werden. Deshalb entschloss sich die Abteilung Controlling / Finance fĂŒr eine neue Lösung und den Schritt in eine vernetzte Zukunft. Curion ĂŒberzeugte den Verband mit seinem grossen Erfahrungsschatz in den Bereichen GrossanlĂ€sse und Banken-Software.

Vernetzung als SchlĂŒssel zu mehr Effizienz

Die von Curion entwickelte Software funktioniert im Stil eines Hubs. Die EM 2020 wird an 12 Austragungsorten mit 8 unterschiedlichen WĂ€hrungen durchgefĂŒhrt. FĂŒr die Personalplanung werden 7 Vertragsarten vom Freelancer bis zum Vollzeitangestellten benötigt. Bis 2020 werden mit dem neuen Tool ĂŒber 1’000 Mitarbeitende aus den verschiedensten Bereichen vom Marketing ĂŒber die Sicherheit bis zum Stadionbetrieb eingeplant sein. Im Hub hat das Team dann jederzeit den Überblick ĂŒber alle im Einsatz stehenden sowie verfĂŒgbaren Ressourcen, ZeitplĂ€ne und lĂ€nderspezifischen Gegebenheiten. Die Software ermöglicht so maximale Budget-/Kostenkontrolle und Transparenz bei minimalem Abstimmungsaufwand. Auch bezĂŒglich Datenschutz erfĂŒllt die Lösung höchste Standards.

Die Curion Informatik AG

Digitale Effizienzbooster aus GraubĂŒnden

«Individuelle Software aus einer Hand» schreibt sich die Churer Curion Informatik AG auf die Fahne. FĂŒr KMUs, Kantone, Grossunternehmen sowie Vereine und Events entwickelt Curion massgeschneiderte Software-Lösungen, die zentrale GeschĂ€ftsprozesse passgenau unterstĂŒtzen und optimieren. Neben der Softwareentwicklung bietet das Team auch Beratung und Mitwirkung bei Inbetriebnahmen von Banken- und Versicherungslösungen, Datenmigrationen und Umsetzungen von Schnittstellen an.

Bei der Planung der Fussball-EM 2020 kommt Software von Curion zum Einsatz. Rico Obrist, Leiter Software-Entwicklung (links) und Adriano Schrofer, CEO (rechts) freuen sich ĂŒber den Auftrag.